Evonik Industries

Chemieindustrie, Deutschland

Über den Kunden:

Evonik ist ein weltweit führendes Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum, Effizienz und Werte sind die Elemente der Strategie zur nachhaltigen Steigerung des Unternehmenswertes. Rund 80 Prozent des Umsatzes erwirtschaftet der Konzern aus führenden Marktpositionen, die konsequent ausgebaut werden. Dabei konzentriert sich Evonik auf wachstumsstarke Megatrends – vor allem Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz und Globalisierung. 

Als integraler Bestandteil von Evonik unterstützt die Evonik Technology & Infrastructure GmbH Kunden auf ihrem Wachstumskurs durch verlässliche Technologie- und Infrastrukturdienstleistungen aus den Bereichen Ver- und Entsorgung, Technischer Service, Verfahrenstechnik & Engineering, Logistik und Standortmanagement. Kunden können an Evonik-Standorten weltweit auf das Serviceangebot und Know-how von Technology & Infrastructure mit rund 7.900 Mitarbeitern zurückgreifen. 

Die Zusammenarbeit mit M+M war durch ein zielgerichtetes, konstruktives Vorgehen geprägt, um unser gemeinsames Ziel zu erreichen. Durch partnerschaftliches Teamwork sind Planung, Bau und Inbetriebnahme reibungslos vonstattengegangen.

Uwe Emig, Leiter Anlagentechnik

Endkunde Evonik Industries
Branche Chemieindustrie
Ort Worms, Deutschland
Leistung 4870 kW
Zudampfdruck 1,7 bar abs
Abdampfdruck 0,075 bar abs
Baujahr 2011
Drehzahl 5500 rpm
Zudampftemperatur 124 °C

Endkunde Evonik Industries
Branche Chemical industry
Ort Worms, Deutschland
Leistung 3460 kW
Zudampfdruck 11.2 bar abs
Abdampfdruck 1.7 bar abs
Baujahr 2011
Drehzahl 5500 rpm
Zudampftemperatur 280 °C

Unsere Ziele:

Gewünscht war der Ersatz einer alten Turbine durch zwei neue, von uns darauf konzipierte, Anlagen. Dabei handelte es sich um unsere erste Anlage mit drei Zuspeisungen und einer Frischdampfleitung. Die größte Herausforderung war hier nicht die Leistungsgröße, sondern die geometrische Größe: Zwei Turbinen in einem Strang wogen 55 Tonnen und mussten mit einem 700 Tonnen-Krahn über das Dach vor Ort eingelassen werden. Das erforderte von allen Seiten größtes Fingerspitzengefühl und eine millimetergenaue Konstruktion. 

Die technische Umsetzung:

Aufgrund des hohen Gewichts war es nötig, das bestehende Fundament zu verstärken. Unsere eigens dafür konzipierte Konstruktion ersparte dem Kunden den kompletten Abriss des Fundaments vor Ort. Da es seitens des Kunden spezielle Anforderungen an das Getriebe gab, war ein flexibler Umgang mit den Lieferanten gefordert, um die perfekten Teile - wie beispielsweise den Generator und das Getriebe - zu liefern. 

Der Projektverlauf:

Da auch auf Kundenseite ein hohes Maß an Expertenwissen vorhanden war, gab es viele intensive Gespräche, was zu einem reibungslosen Ablauf führte. Für beide Seiten war der Austausch zwischen so vielen Experten nur von Vorteil. 

Aktueller Stand:

Läuft problemlos seit Inbetriebnahme Februar 2012. Seither haben wir jährlich die Turbine gewartet.   

Über den gesamten Zeitraum verlief die Kommunikation sehr vertrauensvoll und auf einer sehr professionellen Ebene. Der Umgang beiderseits war stets fair und man hat partnerschaftlich das Projekt bis zuletzt betreut.

Thorsten Uekötter, Projektmanager M+M Turbinen-Technik

Jetzt Kontakt aufnehmen

Kontakt